Wirtschaftskrise? Schuldenkrise? Vertrauenskrise? Geldkrise!

Das wir, wie in allen anderen Dingen auch, hier mal wieder von Anfang an völlig verschaukelt wurden dämmert wohl mittlerweile auch dem letzten Menschen. Leider ist damit noch nichts erreicht, denn obwohl der Vorhang längst gefallen und die ärmliche Kulisse für alle voll ersichtlich ist, ändert sich nichs an dem Kurs „weiter so in den Abgrund“.

Doch warum kann denn der Euro nicht gerettet werden? Weil es ein Fehler im Geldsystem und nicht alleine imn Euro ist. Natürlich sollte man nicht die kleinigkeit vergessen, dass der Grundsatz von „reiches Land zahlt für armes Land“ schon bei uns nicht funktioniert. Siehe unser schönes Bundesland Bremen: Hoch verschuldet mit 16.000.000.000 Euro und hat dafür bereits 13.000.000.000 Euro aus dem Finanzausgleich bekommen, ohne nennenswerten Effekt, wie sollte dieses Instrument da auf der europäischen Ebene funktionieren? Kann es nicht und ich bin der festen Überzeugung alle wissen das auch!

Es geht nur darum das Ende nach hinten zu verschieben und die Fallhöhe zu maximieren. Das System muss unweigerlich crashen, wer es nicht glaubt sollte sich dieses Video von Herrn Prof. Senf bei Youtube ansehen. Das Problem liegt im Zinssystem und im Geld. Ich will hier das nur mal kurz umreißen. Wie entsteht Geld eigentlich? Geld entsteht aus Schulden, d.h. die Zentralbank erschafft Geld aus dem nichts in dem es den Geschäftsbanken Kredite gewährt. Dafür verlangt sie natürlich Zinsen, die Geschäftsbanken wiederum verleihen dieses Geld weiter und haben hierbei noch den Vorteil, dass sie jeden Euro den sie haben 9 mal weiterverleihen können(Giralgeldschöpfung). Die Krux bei diesem System ist u.a., das mit dem Geld der Zins nicht erschaffen wurde. D.h. als Beispiel: Es gäbe weltweit nur 10 Euro, die von den Banken als Kredit vergeben werden, dann würden nach einem Jahr die 10 Euro zurückgefordert werden PLUS 50 Cent Zins. Die Frage ist nun woher kommen diese 50 Cent? Von nichts denn sie existieren nicht, das heißt die Verschuldung muss um diesen Wert steigen.

Hinzu kommt, dass es im Wirtschaftskreislauf nur 4 Marktteilnehmer gibt: Banken, Bürger, Staat und Wirtschaft. Wenn nun jeder Euro mindestens einem Euro Schulden gegenüber steht, kann man Schulden nur tilgen wenn man gleichzeitig die Geldmenge reduziert(was die Bankjen tunlichst vermeiden werden!). Wenn also Schulden nicht verschwinden können, dann wandern sie nur von einer Hand in die Andere. Tilgt der Staat seine Schulden bei den Banken, dann werden diese versuchen diese über neue Kredite wieder an andere weiterzugeben, bspw. Unternehmen oder Bürger. Letztlich werden die Schulden beim Schwächsten landen, in diesem Falle die Verbraucher.

Letztlich ist es nichts weiter als „die Reise nach Jerusalem“ bei dem einer keinen Stuhl mehr erhält. Man sagt gerne mein Geld arbeitet für mich, aber das ist Falsch. Geld kann nicht arbeiten, nur Menschen können das, der Zins den ich erhalte wurde von anderen Menschen erarbeitet oder einfach weggenommen.

Wird fortgesetzt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s