Erkältung eigene Hausmittel

Alle paar Monate kommt sie nun, die Erkältung und die Tendenz geht in Richtung immer häufiger.

Es gab mal Zeiten da kannte man das fast gar nicht, fragt mal Mama oder Opa. Naja es ist so, könnte natürlich auch künstliche bzw. künstlich erzeugte Ursachen haben. Wie zum Beispiel Asthmafälle bei Kindern  die auf Nanokohlenstoffröhrchen zurückzuführen sind. Preisfrage: Wie kommen die da hin? Chemtrails gibt es ja nicht sagt ja jeder.

Unmittelbare Folgen von Sprühaktionen bei Menschen vermuten manche aber: Kopfschmerzen und chronische Müdigkeit kennt sicher jeder aus eigener Erfahrung. Atemnot, Gleichgewichtsstörungen und Verlust des Kurzzeitgedächtnisses, Grippewellen, Bindehautentzündung und Asthmafälle kommen als bekannte Symptome hinzu – von den unbekannten ganz zu schweigen. Zum Thema Chemtrails gibt es viel zu lesen, hier eine gute Zusammenfassung. Fraglich warum Monsanto ein Patent auf Alu-resistente Pflanzen braucht, außer man weiß wieviel Aluminium in die Umwelt gesprüht wird.

Naja hier gehts aber ja nur um die Hausmittel und da muss ich sagen gefallen mir die meisten im Netz findbaren nicht besonders. Bei mir hilft wirklich:

  • Am Besten wirklich: Ingwer holen (Bio) und mit einem Sparschäler mehrere Scheiben in eine Flasche Wasser geben, diese austrinken und mehrmals wiederholen. Von mehreren Personen getestet und immer wirksam! THE WINNER!
  • Tigerbalmaufguss (Das weiße ist mit Eukalyptus und somit für Erkältungen und Kopfweh geeignet und es kühlt. das rote Tigelchen wirkt wärmend, beinhaltet Nelken etc. und ist bei Verspannungen super) und mit Handtuch darüber tief inhalieren (wenig nehmen/auch wenns weh tut/Augen schließen!) – Tigerbalm hilft auch super bei Rückenschmerzen. Danach…
  • Nasenspühlung mit Alpensalz etwa alle zwei Stunden. Salzwasser wirkt gleich wie ein Nasenspray. Dabei hat Salzwasser den Vorteil, dass es nicht abhängig macht. Es desinfiziert und kann den Schleim lösen. Die Salzlösung stellt man her indem man eine Messerspitze Salz in 0,2 Liter lauwarmem Wasser auflöst.
  • Gegen den Schnupfen hilft es gut ein heißes Fußbad zu machen
  • Für den längeren Effekt kann man auch eine Wärmflasche unter die Füße legen (im Sitzen)
  • Um die Nebenhöhlen zu befreien kann man auch eine eingelegte Chilli essen, die macht kurzfristig alles frei! Die Schärfe des Capsaicins aktiviert die Durchblutung der Schleimhäute. Eine verstopfe Nase kann so wieder frei werden. Wie wäre es z. B. mit einem scharfen Chili con Carne? Wer keine frischen Chilischoten verarbeiten möchte, der greift zu Chilipulver.
  • Und jeden Tag morgens und Abends ein großes Glas Multifruchtsaft
  • Gegen festsitzenden Schleim hilft auch super eine Wärmflasche auf die Brust zu legen
  • Schlaf ist das Beste, wenn man eine sich anbahnende Erkältung verhindern oder eine bereits bestehende Erkältung bekämpfen will. Denn während wir schlafen kann sich unser Körper erholen, Energie tanken und regenerieren. Außerdem ist während des Schlafs unser Immunsystem besonders aktiv. Achten Sie bei einer Erkältung unbedingt auf die richtige Raumtemperatur und Decke. Sie sollten während des Schlafens weder schwitzen noch frieren. 

Ausprobieren will ich noch:

  • LENICET – Salbe (Dose) aus der Apotheke
  • Frischer Knoblauch ungepresst im Ganzen schlucken
  • Bei Erkältungen reichen wenige Tropfen Neo Ballistol für ein befreiendes und belebendes Dampfbad aus.
  • Schnapsglas voll Neo Ballistol gegen Erkältungen/Halsschmerzen (Geschmack?) – Innerlich: 2 – 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 1 Teelöffel Neo-Ballistol in wenig Wasser, Kaffee oder Milch.
  • Bei Erkältung Gurgeln mit einer Lösung von 1 Teelöffel Neo-Ballistol in einem halben Glas lauwarmen Wassers.
  • Ingwertee: Denn Ingwer wirkt entzündungshemmend und schleimlösend. Die ätherischen Öle, die in dem Knollengewächs enthalten sind, ähneln in ihrer Zusammensetzung der Acetylsalicylsäure (Aspirin).  Schneiden Sie für einen Tee am besten ein 5 cm langes Stück Ingwerwurzel in dünne Scheiben und übergießen Sie dieses mit heißem Wasser. 8–10 Minuten ziehen lassen. Wem Ingwertee zu scharf ist, der süßt ihn mit Honig oder Agavendicksaft. Ingwertee können Sie während der Erkältungszeit ruhig mehrmals pro Tag trinken. Honig hilft außerdem gegen einen rauen Hals und Halsschmerzen. Fügen Sie den Honig allerdings erst hinzu, wenn der Tee etwas abgekühlt ist. Hitze kann die heilenden Enzyme zerstören.
  • Kamillendampfbad: Eine ständig laufende Nase ist nicht nur lästig, sondern auch unangenehm. Was hilft? Ein Dampfbad mit Kamille. Dafür einfach 1-2 Handvoll Kamillenblüten mit heißem Wasser übergießen. Den entstehenden Dampf etwa 10 Minuten einatmen.
  • Zwiebeln: Auch Zwiebeln können bei einer Erkältung helfen, denn die schwefelhaltige Verbindung Alliin, die uns beim Schälen weinen lässt, verleiht unserem Immunsystem Power. Gegen Viren und Bakterien, die sich bereits im Körper befinden, wirkt das Flavonoid Quercetin. Schreiben Sie also während der Erkältungszeit öfter mal eine Zwiebelsuppe oder Gerichte, die reichlich Zwiebeln enthalten, auf den Speiseplan.
  • Holunderbeerensaft wirkt schweißtreibend und fiebersenkend, deshalb ist er bei einer Erkältung ein gutes Hausmittel. Den Saft der Holunderbeere gibt es im Drogeriemarkt zu kaufen. Am besten trinken Sie diesen heiß und legen sich dann gut eingepackt ins Bett. 
  • Spitzwegerich bei Husten, Kamille für den Hals und Lindenblüten bei Fieber.

Wissenswertes zu Schnupfen, Husten und Erkältung (Von)

  • Wenn die Nase läuft und es brennt und juckt, dann sind das recht eindeutige Hinweise auf einen Schnupfen. Niesen und Fließschnupfen sind Abwehrreaktionen, mit denen der Körper die Erreger vertreiben will. Sollte sich die Infektion verschlimmern, so schwellen die Schleimhäute an und deshalb wird das durch die Nase atmen immer mühsamer.
  • Die Nasennebenhöhlen sind Hohlräume, die sich über, hinter und neben der Nase befinden. Bei einer Erkältung können sie sich entzünden. Dann entsteht ein Gefühl des Drucks in den Backenknochen und um die Augen. Zum Teil kommen auch noch leichte Kopfschmerzen hinzu.
  • Durch Husten sollen Schleim und Fremdkörper aus den Atemwegen geschleudert werden. Das ist ein Reflex des Körpers, der auch schon bei Babys und Kleinkindern funktioniert.
  • Der Auslöser für Halsweh sind oft Bakterien, die die Luftröhre und auch den Kehlkopf befallen. Die Kehle brennt dann und es fällt schwer etwas zu schlucken.
  • Heiserkeit entsteht dann, wenn sich der Hals entzündet. Die Schleimhaut im Rachen ist dann meistens gereizt, trocken, geschwollen und rot.
  • Infektionen sind mit einem Temperaturanstieg verbunden, der von der Immunabwehr ausgelöst wird, die den Stoffwechsel anregt und so zur höheren Temperatur führt.
  • Im Laufe des Lebens hat man im Schnitt ca. 200 Erkältungen.
  • Viele Erreger überstehen Temperaturen, die höher als 38,5 Grad Celsius betragen, nicht. Daher erscheint Fieber als eine sinnvolle Abwehrreaktion des Körpers gegen vielerlei Erreger.
  • Ätherische Öle sind für Säuglingen und Kindern zum Inhalieren kaum geeignet, weil bei Kindern Menthol und Kampfer zu Atemnot führen können.

Ach ja es gibt natürlich auch andere Wehwehchen

Mit Universalöl Ballistol (auch bekannt als Waffenöl) kann man zum Beispiel:

Auf Wunden etwas Öl auftragen, einreiben bis sich ein weißer Film bildet und möglichst zweimal pro Tag verwenden. Ballistol lässt durch seine antimikrobielle Wirkung auch Pickel schneller heilen. Die Ausbildung von Herpes kann (auch nachdem schon das Anfangsstadium schon erreicht ist) mit Ballistol verhindert werden. Wichtig dabei ist jedoch auch, dass man die Bläschen nicht berührt und hin und wieder Wasser (heiß-kalt-heiß) über die Wunde laufen lässt. Soll auch gegen hartnäckige Warzen helfen mit Ballistol Universal. Es gibt Berichte manche hätten es innerhalb von 2 Monate geschafft eine dicke Warze damit weg zu bekommen.
Muss aber Geduld haben, weil man den Erfolg nicht direkt sieht.
Die Warze 2 -3 mal großzügig mit dem Öl einreiben ( einmassieren )

Sport mit Hausmittel

  • Neo Ballistol wird z.B. von Jogger und anderen Läufern vor und nach dem Lauf in die Füße einmassiert. Das hält den Fuß beim Sport geschmeidig und beugt der Blasenbildung vor. Bei langen Fahrradtouren verhindert es das Aufreiben der Oberschenkel durch den Satteldruck. Aber auch zur Vorbeugung von Wadenkrämpfen reiben nicht nur Sportler die großen Muskelpartien gerne mit diesem Öl ein.
  • Pferdesalbe vom Tierarzt wirkt Wunder bei Sportverletzungen
  • Richtige Wunderwaffe ist DMSO, nur mit Dosierung und Anwendung muss man etwas Vorsichtig sein!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s